Versions Compared

Key

  • This line was added.
  • This line was removed.
  • Formatting was changed.

...

German

Pagetitle
Tipps & Tricks - Lizenzmanagement
Tipps & Tricks - Lizenzmanagement

Expand
titleHinweise zum HiCAD / HELiOS Update (März 2018)

Bitte beachten Sie, dass Sie bei einem Update auf eine neuere Version (z.B. HiCAD 2018 und/oder HELiOS 2018) auch einen neuen Lizenzschlüssel benötigen. Bevor Sie das neue Update herunterladen, fordern Sie daher bitte einen neuen Lizenzschlüssel an. Dazu können Sie bequem unser Update-Formular nutzen. Klicken Sie dort einfach auf den für ihr Ihr Land geltenden Link und lassen Sie sich Schritt für Schritt durch das Formular leiten.

 

Info

Melden Sie sich im Folgenden mit den Logindaten für das ISD Kundenkonto an (Kundennummer + Passwort zur Lizenzaktivierung).

Bitte beachten Sie, dass ein Update von HiCAD und/oder HELiOS nur vom Lizenzansprechpartner Ihres Unternehmens angefordert werden kann.

Expand
titleLizenzmanager – HiCAD / HELiOS 2200 (März 2017)
Bitte beachten Sie, dass mit HiCAD und HELiOS 2200 der ISD License Manager 4.0 (2200.X) ausgeliefert wird. Zur Aktivierung neuer Lizenzen für HiCAD/HELiOS 2200 muss dieses Tool verwendet werden! 
Expand
titleLizenzen beim Update des Betriebssystems (Feb. 2016)

Wir empfehlen lokale Lizenzen und Netzwerklizenzen vor einem Update/Upgrade des Betriebssystems, z.B. von Windows 8 auf Windows 10, zunächst zu deaktivieren und nach einem erfolgreichen Update des Betriebssystems wieder zu aktivieren.

Expand
titleHinweis zum Lizenzserver (NL Juli 2014)

Ein Lizenzserver darf nicht auf der gleichen Maschine wie ein anderes ISD-Produkt installiert werden.

Expand
titleHinweis zum Lizenzserver (NL Juli 2014)

Ein Lizenzserver darf nicht auf der gleichen Maschine wie ein anderes ISD-Produkt installiert werden.

Expand
titleLizenzen temporär auschecken (NL 2/2013)

Angenommen, Ihr Unternehmen hat eine Netwerk Commuter Lizenz mit beispielsweise 4 Lizenzen. Am Freitag wollen Sie Ihren Laptop mit nach Hause nehmen, um dort am Wochenende weiterzuarbeiten. Welche Schritte sind erforderlich, um die Lizenz auf Ihren Laptop zu spielen und was müssen Sie tun, um am Montag diese Lizenz wieder zurückzugeben?

Am Freitag vor Feierabend, z.B. um 17 Uhr, checken Sie eine Lizenz für 2 Tage aus. Diese Lizenz gilt von diesem Zeitpunkt an für 2 Tage und zwar exakt bis 23:59 des letzten Tages. Das bedeutet in diesem Fall, Sie können die Lizenz bis Sonntagabend 23:59 Uhr auf Ihrem Laptop verwenden. Danach steht sie auf dem Server automatisch wieder zur Verfügung. Sie müssen also am Montag im Büro keine zusätzlichen Schritte unternehmen.

Eine ausführliche Beschreibung der Vorgehensweise finden Sie im Use case

Expand
titleLizenzserver und Arbeitsplätze nicht im gleichen Subnet des Netzwerks (NL 1/2011)
Befinden sich bei Verwendung des Sentinel Lizenzmanagements Lizenzserver und Arbeitsplätze nicht im gleichen Subnet des Netzwerks, muss an den Arbeitsplätzen in den Windows-Umgebungsvariablen (Eigenschaften des Computers, erweiterte Einstellungen) die Variable LSForceHostdefiniert werden, die als Wert entweder den Namen oder die IP-Adresse des Lizenzservers erhält. (Ab der Version 1701 ist die Einstellung der WLAN-Karte nicht mehr relevant!)

Wird der Lizenzserver durch eine andere als die Standard-Windows-Firewall geschützt, muss in dieser entweder der Port 5093/UDP oder das Programm wlmadmin.exe freigeschaltet werden.

 

Expand
titleWichtiger Hinweis zum Lizenzmanagement (NL 4/2010)
Bitte beachten Sie Folgendes:
  • Beim Einsatz mobiler Geräte mit einer WLAN Karte muss diese vor der Generierung des Identifizierungscodes ausgeschaltet werden.
  • Bei der servergebundenen Lizenzierung wird - um den Lizenzserver korrekt betreiben zu können - eine statische IP-Adresse vorausgesetzt.

 

Expand
titleAustausch von Hardware am Lizenzserver (NL 2/2010)
Soll ein anderer Computer als Lizenzserver verwendet werden oder soll Hardware (Festplatten, Netzwerkkarte, Motherboard etc.) am Lizenzserver ausgetauscht werden, dann müssen die Netzwerklizenzen vor dem Tausch gesperrt werden. Hierfür müssen folgende Voraussetzungen unbedingt erfüllt sein:
  • Alle Lizenzen auf dem Server müssen wieder freigegeben werden. Dazu vergewissern Sie sich bitte, dass keine Anwendung, die diese Netzwerklizenzen benutzen, gestartet ist.
  • Alle Commuterlizenzen müssen wieder eingecheckt werden.
  • Der Lizenzserver (Dienst) muss gestartet sein.

 

...