Bitte beachten Sie, dass Sie bei einem Update auf eine neuere Version (z.B. HiCAD 2018 und/oder HELiOS 2018) auch einen neuen Lizenzschlüssel benötigen. Bevor Sie das neue Update herunterladen, fordern Sie daher bitte einen neuen Lizenzschlüssel an. Dazu können Sie bequem unser Update-Formular nutzen. Klicken Sie dort einfach auf den für Ihr Land geltenden Link und lassen Sie sich Schritt für Schritt durch das Formular leiten.

 

Melden Sie sich im Folgenden mit den Logindaten für das ISD Kundenkonto an (Kundennummer + Passwort zur Lizenzaktivierung).

Bitte beachten Sie, dass ein Update von HiCAD und/oder HELiOS nur vom Lizenzansprechpartner Ihres Unternehmens angefordert werden kann.

Bitte beachten Sie, dass mit HiCAD und HELiOS 2200 der ISD License Manager 4.0 (2200.X) ausgeliefert wird. Zur Aktivierung neuer Lizenzen für HiCAD/HELiOS 2200 muss dieses Tool verwendet werden! 

Wir empfehlen lokale Lizenzen und Netzwerklizenzen vor einem Update/Upgrade des Betriebssystems, z.B. von Windows 8 auf Windows 10, zunächst zu deaktivieren und nach einem erfolgreichen Update des Betriebssystems wieder zu aktivieren.

Ein Lizenzserver darf nicht auf der gleichen Maschine wie ein anderes ISD-Produkt installiert werden.

Ein Lizenzserver darf nicht auf der gleichen Maschine wie ein anderes ISD-Produkt installiert werden.

Angenommen, Ihr Unternehmen hat eine Netwerk Commuter Lizenz mit beispielsweise 4 Lizenzen. Am Freitag wollen Sie Ihren Laptop mit nach Hause nehmen, um dort am Wochenende weiterzuarbeiten. Welche Schritte sind erforderlich, um die Lizenz auf Ihren Laptop zu spielen und was müssen Sie tun, um am Montag diese Lizenz wieder zurückzugeben?

Am Freitag vor Feierabend, z.B. um 17 Uhr, checken Sie eine Lizenz für 2 Tage aus. Diese Lizenz gilt von diesem Zeitpunkt an für 2 Tage und zwar exakt bis 23:59 des letzten Tages. Das bedeutet in diesem Fall, Sie können die Lizenz bis Sonntagabend 23:59 Uhr auf Ihrem Laptop verwenden. Danach steht sie auf dem Server automatisch wieder zur Verfügung. Sie müssen also am Montag im Büro keine zusätzlichen Schritte unternehmen.

Eine ausführliche Beschreibung der Vorgehensweise finden Sie im Use case

Befinden sich bei Verwendung des Sentinel Lizenzmanagements Lizenzserver und Arbeitsplätze nicht im gleichen Subnet des Netzwerks, muss an den Arbeitsplätzen in den Windows-Umgebungsvariablen (Eigenschaften des Computers, erweiterte Einstellungen) die Variable LSForceHostdefiniert werden, die als Wert entweder den Namen oder die IP-Adresse des Lizenzservers erhält. (Ab der Version 1701 ist die Einstellung der WLAN-Karte nicht mehr relevant!)

Wird der Lizenzserver durch eine andere als die Standard-Windows-Firewall geschützt, muss in dieser entweder der Port 5093/UDP oder das Programm wlmadmin.exe freigeschaltet werden.

 

Bitte beachten Sie Folgendes:
  • Beim Einsatz mobiler Geräte mit einer WLAN Karte muss diese vor der Generierung des Identifizierungscodes ausgeschaltet werden.
  • Bei der servergebundenen Lizenzierung wird - um den Lizenzserver korrekt betreiben zu können - eine statische IP-Adresse vorausgesetzt.

 

Soll ein anderer Computer als Lizenzserver verwendet werden oder soll Hardware (Festplatten, Netzwerkkarte, Motherboard etc.) am Lizenzserver ausgetauscht werden, dann müssen die Netzwerklizenzen vor dem Tausch gesperrt werden. Hierfür müssen folgende Voraussetzungen unbedingt erfüllt sein:
  • Alle Lizenzen auf dem Server müssen wieder freigegeben werden. Dazu vergewissern Sie sich bitte, dass keine Anwendung, die diese Netzwerklizenzen benutzen, gestartet ist.
  • Alle Commuterlizenzen müssen wieder eingecheckt werden.
  • Der Lizenzserver (Dienst) muss gestartet sein.

 

Please note that you require a new license key to perform an update to a newer version (e.g. HiCAD 2018 and/or HELiOS 2018). Before downloading the new update, please request the new license key via our Update Form. Just click on the link for your country and go through the required steps.

 

Then, login using the login data for your ISD customer account (Customer number + Password for license activation).

Please also note that HiCAD and/or HELiOS updates can only be requested by the contact person for licensing at your company.

Please note that the ISD License Manager 4.0 (2200.X) will be supplied with HiCAD and HELiOS 2200. Use this tool for the activation of new licenses for HiCAD/HELiOS 2200!

We recommend deactivating local licenses and network licenses before performing an update/upgrade of the operating system (e.g. from Windows 8 to Windows 10), and activating them again after successful update/upgrade of the operating System.

The license server must not be installed on the same computer on which an ISD software product (HiCAD, HELiOS) is installed, as both product share system data concerning the licensing Information!!

 

Let us assume that your company has a Network Commuter License with 4 licenses. On a Friday, you want to take your laptop home to continue to work during the weekend. What steps are required for this?

On Friday after work, e.g. at 5:00 pm, check out a license for 2 days. From this point in time, this license will be valid for 2 days, i.e. exactly until 11:59 pm of the last day. In this particular example, this means that you will be able to use the license until 11:59 pm on your laptop. After this, it will be automatically available on the Server again, i.e. no further steps will be required at your office on Monday.

Use case: Checkout licenses (PDF)

If you are using the Sentinel License Management tool, and the license server and workstations are not located on the same subnet of the network, you need to define the variable LSForceHostin the Windows Environment Variables (Start > Computer > System properties > Advanced system settings > Environment Variables) on the workstations. The value to be assigned to the variable must be either the name or the IP address of the license server.  (As of Version 1701 the activation status of the WLAN card will no longer be relevant.)

If the license server is protected by another tool than the default Windows Firewall, you need to allow either Port5093/UDP or the program wlmadmin.exe as exceptions.  

 

  • When using mobile computers with a WLAN card, the card needs to be deactivated before generation of the identification code.
  • In case of a server-controlled licensing, a static IP address is required for a correct operation of the licence server.  

 

If you want to use a different computer as licence server, or if you want to exchange hardware components (hard disk, network card, motherboard etc.) on the licence server, you need to lock the network licences prior to the exchange. Please note the following requirements must be fulfilled for this:  

  • All licences on the server need to be unlocked again. Please make sure that no application using these network licences is running. 
  • All commuter licences need to be checked in again.
  • The licence server (service) must be running.